AUTOMATION

Flexilinie bei BMW Regensburg - Flexibilität in der Produktion

Im Auftrag der Firma Sturm Maschinenbau aus Salching wurde die Decklacklinie "Flexilinie" bei BMW Regensburg, bestehend aus einem Karossen-Lackierbereich und zwei per Querverschub verbundenden Trocknertunneln, realisiert.
 
Die Umfänge von SAR umfassten die Steuerungen für die Zu- und Abluftanlagen der Lackierkabinen (BC/CC), für die Umluftanlagen beider Trocknerlinien, für die Fördertechnik der Gesamtanlage und für die Abwasseraufbereitungs- und -reinigungssysteme mit Dekanter.

Flexibler Einsatz

Zusätzlich zu den Serienfahrzeugen können vom Prototypen bis zum Versuchsträger (auch in kleinen Stückzahlen mit Sonderfarben und Farbwechseln) verschiedenste Spezialanwendungen gefahren werden, ohne die Durchlaufzeiten der anderen Decklacklinien zu beeinträchtigen - das schafft Flexibiliät.
 
Technische Daten:
  • Gesamtlänge: ca. 200 Meter
  • Taktzeit 146 Sekunden
Die Anlage erstreckt sich über 3 Ebenen:
  • Ebene 0,0 m: Abwasseraufbereitung, Lackversorgung
  • Ebene 6,8 m: Lackier und Trocknungsstraße
  • Ebene 18,1 m: Zu-, Um- und Abluftversorgung

Weitere Informationen erhalten Sie
unter aut@sar.biz