AUTOMATION

Continuous Miner - Messung und Austausch von Verschleissteilen

Im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes im Auftrag von Anglo American arbeitet SAR Südafrika momentan an einem Projekt im Bereich des Untertage-Kohlebergbaus. Anglo American, eines der größten Bergbauunternehmen weltweit, hat das hochgesteckte Ziel bis zum Jahre 2030 den Kohleabbau mit nur einer geringen Anzahl von Arbeitern im Gefahrenbereich Untertage zu realisieren.
 
Bei den eingesetzten Maschinen handelt es sich um sogenannte 'Continuous Miner' mit einem Gewicht von rund 200 Tonnen. Die harten Bedingungen unter Tage bringen höchste Anforderungen an Wartungsmaßnahmen und Reparaturen an den Drehtrommeln der Miner mit sich.
 
Die 'Picks' (Meißel) müssen zur Zeit noch manuell regelmäßig geprüft und gegebenfalls je nach Abnutzung gewechselt werden um erstens den Ertrag beim Abbau zu garantieren und zweitens die Drehtrommel (Gewicht 16t) des Miners nicht zu beschädigen.
 
Aufgrund der immensen mechanischen Belastungen müssen auch die Sleeves (Buchsen) je nach Abnutzung ab und an gewechselt werden. Diese sind durch eine Doppelpresspassung in den Halter montiert und durch einen Federstahlring gesichert.
 
SAR Südafrika ist in der Lage den jeweiligen Verschleiß der 'Picks' mit Hilfe eines Industrieroboters zu bestimmen und bei Bedarf die abgenutzten 'Picks' durch neue zu ersetzen.
 
Um die Position der 'Picks' zu bestimmen muß die Position und Ausrichtung der Trommel bestimmt werden. Da die Rangierfähigkeit der Miner unter Tage sehr eingeschränkt ist, hat SAR eine Möglichkeit entwickelt diese Parameter ebenfalls mit Hilfe des Roboters zu bestimmen.
 
Der nächste Schritt besteht darin einen Weg zu finden die 'Sleaves' (Buchsen) zu wechseln. Aufgrund der dafür erforderlichen Kräfte wird dies sicherlich den Einsatz von Hydraulik erfordern.
 
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter rsa@sar.biz
 
 

Continuous Miner (Bildquelle: Joy Mining)