AUTOMATION

SAR beteiligt sich an TECCAD

Die Anforderungen an innovative Automatisierungslösungen werden immer komplexer und erfordern Disziplinen übergreifendes Know-how. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und die Kundenwünsche bestmöglich erfüllen zu können, werden die SAR Elektronic GmbH und die TECCAD engineering GmbH in Zukunft noch stärker kooperieren. SAR beteiligt sich daher maßgeblich an der TECCAD engineering GmbH.
 
Die beiden erfolgreichen niederbayerischen Unternehmen begegnen zukünftig im Schulterschluss den steigenden Anforderungen des Automatisierungsmarktes. Durch die Beteiligung der SAR Group aus Dingolfing an der Landshuter TECCAD engineering GmbH entsteht ein globaler Anbieter von Engineering-, Steuerungs- und Automatisierungs-leistungen für die Automobil- und Zulieferindustrie, wie auch für die Allgemeine Industrie. Das gemeinsame Ziel der Kooperation ist es, den Kunden die kompletten Leistungen vom Produktdesign bis zur fertigen, automatisierten Produktionslinie aus einer Hand zu bieten. Viele gemeinsame Kunden, zum Beispiel in der Kunststofftechnik, in der Gießereitechnik oder der Automobilindustrie, finden in dieser Kooperation ihre Wünsche und Anforderungen realisiert.
 
Die SAR Group mit ihren nationalen und internationalen Niederlassung sowie dem Bereich Kunststoffsysteme in Gunzenhausen und die TECCAD engineering GmbH planen für 2012 einen Gesamtumsatz von 110 Millionen Euro. Die SAR beschäftigt am Hauptsitz in Dingolfing derzeit 240 Mitarbeiter und weltweit circa 450 Mitarbeiter. TECCAD ist in Landshut derzeit Arbeitgeber für 40 Beschäftigte. Ein Großteil der Mitarbeiter beider Unternehmen sind erfahrene, hochmotivierte Techniker und Ingenieure mit umfangreichem Expertenwissen.

Statements der Geschäftsführer

Konrad Sigl, Geschäftsführer und Inhaber der SAR:

"Mit der TECCAD haben wir in der Vergangenheit bei gemeinsamen, zukunftsträchtigen Projekten in der Automobilindustrie sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Durch die Kooperation können wir Synergien nutzen, unser Portfolio erweitern und das gemeinsame Konstruktionspotential deutlich erhöhen. Dadurch ist es uns möglich zusammen mit den qualifizierten, hochmotivierten Mitarbeitern ein breites Branchenspektrum professionell zu bedienen und gesund am Markt zu wachsen."

Andreas Hartig, Geschäftsführer und Gesellschafter der TECCAD engineering GmbH:

"Um für die Zukunft die Weichen zu stellen, ist es wichtig im Heute die richtigen Entscheidungen zu treffen. Diese Ambition war unser Antrieb einen Partner zu suchen, der die gleichen Interessen verfolgt und Ziele erreichen will. Die Übereinstimmungen dazu fanden wir schließlich bei der SAR Group und freuen uns daher sehr in Zukunft miteinander ein starker Partner für die Industrie zu sein. Viele Synergien werden sich in den Jahren ergeben und ausbauen lassen, die uns stärker für Gesamtprojekte machen und die Kompetenzen beider Seiten ergänzen. Wir sehen der Zukunft somit positiv entgegen und freuen uns auf die kommenden Aufgaben mit der SAR Group."

Thomas Aunkofer, Geschäftsführer und Gesellschafter der TECCAD engineering GmbH:

"Wir die TECCAD engineering GmbH sehen den Schulterschluss mit der SAR als zeitgemäß. So können wir gemeinsam am Markt besser agieren und unseren Kunden ein erweitertes Portfolio anbieten. Durch den Zusammenschluss ist die TECCAD besser in der Lage auch größere Projekte weltweit bedienen zu können. Wir freuen uns auch weiterhin mit der SAR Elektronic GmbH einen sicheren Weg in die Zukunft zu gehen."

Historie der TECCAD engineering GmbH

Die TECCAD engineering GmbH wurde 2006 von Andreas Hartig und Thomas Aunkofer gegründet. Aufgrund der rapide ansteigenden Auftragslage und immer wachsenden Aufgabengebiet wurde aus dem Konstruktionsbüro schnell ein Systemlieferant der Automobilindustrie. Die TECCAD engineering GmbH kann mit dem Umzug von Ergolding nach Landshut auch auf eine eigene Fertigung und ein Robotertechnikum zurückgreifen.
 
 

Die Geschäftsführer informieren die Belegschaft über die Kooperation


Die Belegschaft der TECCAD und große Teile von SAR verfolgten die Ausführungen der Geschäftsführer mit großem Interesse


Die Geschäftsführer beider Firmen (v.l.)
Thomas Aunkofer, Konrad Sigl, Andreas Hartig