AUTOMATION

Projektablauf in der Praxis - Schüler der Realschule Dingolfing besuchen SAR

Eine Schülergruppe der Realschule Dingolfing hat sich für "Jugend forscht" mit dem Bau eines eigenen Roboters beschäftigt. Im Rahmen des Projektes wurden sie auch von Mitarbeitern der SAR unterstützt. Diese Zusammenarbeit nahm die 9. Klasse der Realschule Dingolfing zum Anlass und besichtigte zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Altmann die SAR.
 
Über 25 Schüler der Realschule Dingolfing erhielten bei dieser Veranstaltung nicht nur Einblick in die Tätigkeitsbereiche und die Ausbildungsmöglichkeiten der SAR, sondern auch Tipps zur optimalen Bewerbung. Dabei wurde auch rege diskutiert: "Wie stehen die Chancen für eine Übernahme nach der Ausbildung?", "Werde ich während der Ausbildung an anderen Standorten - auch international - eingesetzt?" oder "Soll ich das Hobby Fußball überhaupt in den Lebenslauf schreiben, weil ja doch Verletzungsgefahr besteht?", "Worauf sollte ich beim Bewerbungsfoto achten?". Das waren beispielsweise Fragen die die Schüler sehr interessierten und die sie mit Personalreferentin Marina Schmeißer sowie ehemaligen Azubis der SAR diskutierten.
 
Aber auch die Praxis kam nicht zu kurz: Anhand des "Jugend forscht"- Projektes brachte Personalleiter Robert Holzner den Schülern den Projektablauf in der Praxis nahe. Die Schüler brachten dabei ihre Erfahrungen bei der Umsetzung ihres Projektes mit ein. "Zeitdruck und das richtige Team zusammen zu stellen, das sind Herausforderungen, vor denen man in der Praxis auch immer wieder steht", so Robert Holzner.
 
Nach der anschließenden Firmenbesichtigung und der Vorstellung von ausgewählten Projekten aus den SAR-Geschäftsbereichen wurde bei einem Imbiss noch rege weiter diskutiert.
 
 

Personalleiter Holzner schildert den Projektablauf in der Praxis

"Was ist wichtig bei einer Bewerbung?"