AUTOMATION

Smart Automation von SAR auf der AUTOMATICA 2016

Die AUTOMATICA 2016 hat alle Erwartungen der Veranstalter übertroffen und damit die Energie der Automationsbranche widergespiegelt. Rund 45.000 Besucher und damit ca. 30 Prozent mehr als auf der letzten Automatica, zählte die Fachmesse für Automation und Mechatronik. Ein Drittel der Besucher kam aus dem Ausland. Auch die Ausstellerzahl stieg um ca. 16 Prozent. 839 Aussteller aus 47 Ländern präsentierten ihre Produkte und Lösungen - darunter auch die SAR Group.

Weißwurstzelle und intelligentes Prozessdatenmanagement in der Kunststoffautomation

Besuchermagnet auf dem Messestand der SAR war ohne Zweifel der "Weißwurstroboter". In einer kompakten Roboterzelle servierten zwei kooperierende DENSO-Roboter auf engstem Raum Weißwürste mit Senf, Brezen und Weißbier. Zum Einsatz kamen bei der vollautomatisierten Zelle unter anderem ein 3D-Bildverarbeitungssystem von SICK, Sicherheitstechnik von Pilz und die neueste Generation der SAR-eigenen Dosiertechnik.
 
Neben den SAR-Kernkompetenzen Automatisierung, Steuerungstechnik, Robotik und Greifertechnik beinhaltet die Weißwurst-Roboter-Zelle umfangreiche Sensorik und Fördertechnik. Entsprechend dem Industrie 4.0-Gedanken sind sämtliche Komponenten der Roboter-Zelle über das TIA Portal von Siemens miteinander vernetzt und die Prozessdaten werden visualisiert sowie zur Analyse bereitgestellt.
 
Insgesamt spiegelt sich in der Anwendung die Verzahnung der SAR-Geschäftsbereiche Automation, Prüf- und Messtechnik, IT-Services und Oberflächensysteme in kompakter und geballter Form wieder.
 
Dazu gibt es einen schönen Blogbeitrag von Robotiq, dem Hersteller der Greifer.

Industrie 4.0 - Lösung zum Prozessdatenmanagement in der Kunststoffautomation

Als Neuheit präsentierte SAR speziell zum Thema Industrie 4.0 erstmals eine Automatisierungslösung, am Beispiel der Kunststoffautomation, in der die Digitalisierung im Vordergrund steht. Die SAR Group ist damit in der Lage, Produktionsprozesse energieeffizient zu steuern, Bauteilinformationen lebenslang zu tracken und eine einfache Fehlervisualisierung über den gesamten Fertigungsprozess sicherzustellen.
 
Auch hier bildet das TIA Portal die Steuerungsbasis. Bestehende Standards wurden für die Lösung um prozesstechnische Anwendungen erweitert. In der Zelle kamen unter anderem eine Mikro-Spritzgießmaschine von babyplast, Vision Systeme von di-soric und Fördertechnik von MTF Technik zum Einsatz.
 
Sowohl sämtliche Parameter der Spritzgussautomation, als auch die der nachgelagerten Prozesse werden erfasst und vernetzt. Das Ergebnis ist ein vorausschauendes, smartes Analyse- und Steuerungssystem, das alle definierten Daten automatisiert bereitstellt und somit eine transparente und einfache Analyse der Prozesse ermöglicht. Dies erlaubt eine einfache und schnelle Fehlersuche.
 
Zusätzlich wurden in das System Energiesparfunktionen mit PROFIenergy integriert. Damit können gezielt gerade nicht benötigte Anlagenteile in den Energiesparmodus versetzt und dadurch Energiekosten spürbar gesenkt werden.

Fazit

An vier spannenden Tagen auf der Automatica haben wir viele interessante Gespräche geführt. Besonders gefreut hat es uns, dass sich so viele unserer bestehenden Kunden und Partner die Zeit genommen und uns am Stand besucht haben. Ebenso durften wir auch viele neue, interessante Menschen kennenlernen. Wir freuen uns darauf, die spannenden Aufgabenstellungen gemeinsam zu erfolgreichen Projekten weiter zu entwickeln.
 
 
Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte unter info@sar.biz
 
 
Der Messestand von SAR

Der Messestand von SAR

Smart Automation

Smart Automation

Bayerischer Weißwurstroboter II

Bayerischer Weißwurstroboter II
zum Video auf Youtube...

Spritzgußzelle auf Industrie 4.0 Basis

Spritzgußzelle auf Industrie 4.0 Basis
zum Video auf Youtube...


Fehlervisualisierung, Energieeffizienz, Bauteiltracking etc.

Fehlervisualisierung, Energieeffizienz, Bauteiltracking etc.