AUTOMATION

Messenachlese zur Fakuma 2017

Die SAR Group feierte zusammen mit Ferromatik Milacron das 25 jährige Jubiläum der Fakuma in Friedrichshafen. Die regional ausgerichtete Fachmesse wird durch ihren Charm immer mehr zum Anziehungspunkt internationaler Besucher aus aller Welt.

Prozessdatenmanagement mit sar@mes

Der überwiegende Kundenstamm der SAR Group baut seit Jahren auf Digitalisierungs- und Softwarelösungen unter der Kampagne "Industrie 4.0". Nun hat SAR auf der Fakuma, neben dem skalierbaren Prozessdatenmanagement sar@mes zusätzlich das Softwarepaket "Schnelle Fehlerfindung" präsentiert. Als zusätzliche digitale Schnittstelle bietet SAR neben den klassischen Euromap-Schnittstellen zukünftig auch die OPC UA Schnittstelle zur einfachen Implementierung von externen Systemen an.
 
Während sar@mes als SAR eigenes Prozessdatenmanagement sowohl die Prozessdaten einer einzelnen Kunststoffautomatisierungszelle, wie auch von Produktionsanlagen, mit weit über 1000 Usern erfassen und verarbeiten kann, bietet die "Schnelle Fehlerfindung" die Möglichkeit zur signifikanten Erhöhung der OEE Kennzahlen.
 
Dies geschieht in dreierlei Hinsicht: Zum einen wird durch die Visualisierung der Anlage mit in Klartext dargestellten Fehlermeldungen der Bediener sehr schnell in die Lage versetzt, den Fehler sehr genau und schnell zu erfassen und die richtigen Abstellmaßnahmen einzuleiten.
 
Zum Zweiten sind die gesamten Dokumentationen mit Betriebsanleitungen, Stücklisten, Schaltplänen und Ersatzteillisten für den relevanten Servicemitarbeiter online zur schnellen Fehlerbeseitigung zur Verfügung. Die zeitaufwendige Suche von und in Papier-Ordnern entfällt durch die leichte Eingabe von Keywörtern.
 
Zum Dritten wird nicht nur der SAR-Automatisierungsumfang, sondern die gesamte Spritzgieß- oder Blasformmaschine, inklusive Peripherie und Prozess überwacht und dokumentiert. Somit können ganze Produktionshallen für Produktionsleitung und Management sehr transparent dargestellt und die notwendigen KPIs ausgewertet werden.
 
Die vielen Besucher konnten sich so von den einfach zu bedienenden und modular aufgebauten Softwarelösungen überzeugen. Dabei kam jedoch die SAR-typische Automatisierungsleistung nicht zu kurz.

200t Spritzgießentnahme mit kompakter Automatisierungszelle?

Z. B. wurde eine 200t Milacron Spritzgießentnahme mit einer mobilen und sehr kompakten Automatisierungszelle verheiratet. Der Entnahme eines Mucell-Bauteils folgte die Qualitätssicherung mittels Temperaturmessung und 2D Scan, das Aufbringen eines QR-Codes durch Laserverfahren zur Nachverfolgung aller relevanten Prozessdaten sowie die Ablage in unterschiedliche Aufnahmen. SAR untermauerte mit dieser Applikation ein weiteres Mal die Innovationskraft des Kerngeschäftsbereichs "Kunststoffautomation" mit den zusätzlichen Automatisierungs-Kerngeschäftsfeldern der gesamten SAR Group.
 
Die Fakuma bot für viele langjährige Bestandskunden, wie auch viele zusätzlich interessierte Besucher eine sehr familiäre Plattform für qualitativ hochwertige Gespräche. Zudem zeigte die überaus hohe Nachfrage an aktuell anstehenden Projekten den nicht mehr zu übersehenden Stellenwert von flexiblen Automatisierungslösungen. Hierzu hat definitiv auch die SAR Group mit mittlerweile über 1.500 realisierten Automatisierungsprojekten in der Kunststoffindustrie wesentlich dazu beigetragen.
 
 
Weitere Informationen und Beiträge zu SAR-Automatisierungsleistungen in der Kunststoffindustrie finden Sie hier