AUTOMATION

Weiterbildung für Kunststoffverarbeiter

Kunststoff-Netzwerk Franken e.V. bildet Kunststoffverarbeiter bei SAR weiter.
 
Knickarmroboter, kundenspezifische Automatisierungskonzepte sowie "Industrie 4.0"-Anwendungen werden immer wichtiger, um den Produktionsstandort Deutschland zu sichern. Dies ist besonders wichtig für die Zulieferer aus dem Kunststoffsektor, die nicht nur mit JIS/JIT-Liefersituationen zu den OEM's, sondern immer mehr mit der Produktindividualisierung konfrontiert werden. Dadurch steigen auch die Anforderungen an das Bedien- und Instandsetzungspersonal.
 
Die SAR Group hat es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, zum einen möglichst einfach zu bedienende und wartungsarme Automatisierungslösungen für die Kunststoffindustrie zu entwickeln, zum anderen jedoch gezielt auch Prozesswissen bei Partnern, Kunden und in Netzwerken aufzubauen. Der Grund hierfür ist einfach:
 
Die SAR Group engagiert sich seit der Gründung 1985 sowohl für die Ausbildung eigener Mitarbeiter und ist zudem aktiv an Schulen, Hochschulen und weiterbildenden Institutionen. In diesem Zusammenhang unterstützt die SAR Group auch das Kunststoff-Netzwerk Franken in diversen Weiterbildungsreihen.

Geprüfte Fachkraft Spritzgieß-Produktion

Davon profitierten 8 Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Firmen, die sich zur "Geprüften Fachkraft Spritzgieß-Produktion" im Rahmen der KNF - Weiterbildungsangebote qualifizieren. Vom 02. bis 03. März waren die Schulungsteilnehmer für das Seminar zum Thema Peripherie, mit Schwerpunkt Automation und Temperierung bei der Firma SAR zu Gast. Besonders wichtig waren für die Teilnehmer dabei die unterschiedlichsten Automatisierungskonzepte, die die SAR Group individuell für unterschiedlichste Kunden im Bereich Spritzgießautomation umgesetzt hat. Für die meisten waren vor allem die neuen Möglichkeiten im Prozessdatenmanagement sowie der SAR-eigenen "Schnellen Fehlerfindung" überaus interessant. Gerade in diesen Schwerpunkten konnten sie viele Verbesserungsimpulse für ihre eigenen Fertigungen diskutieren und für ihre Unternehmen als Impulse mitnehmen.

Vorbeugende Wartung

Grundlagen der Temperiergeräte brachte die Firma gwk Gesellschaft Wärme Kältechnik mbH ein. Hier ging es sowohl um die Dimensionierung von Temperiergeräten, wie auch deren sachgemäße Wartung und Auslegung. Besonders deutlich wurden mögliche Defizite in der Wartung beim Zerlegen eines neuen und eines alten, schlecht gewarteten Temperiergerätes, wobei die einzelnen Möglichkeiten der vorbeugenden Wartung intensiv erörtert wurden.
 
Beim Firmenrundgang waren die Teilnehmer sowohl von den Lean-Prozessen und den damit verbundenen kurzen Wegen innerhalb der gesamten Firma SAR, wie auch von den überwiegend jungen Mitarbeitern, die die Dynamik der SAR Group ausmachen, positiv überrascht.

SAR Schulungszentrum

Als eines der Highlights bewerteten die Teilnehmer die praktischen Übungen an den unterschiedlichen Robotern im SAR Schulungszentrum. Hier bietet die SAR Group nicht nur Roboterwissen, sondern zusätzlich Prozesswissen aus der Kunststoffindustrie, inklusive kunststoffspezifischer Schnittstellen.
 
Lisa Tochtenhagen, Mitarbeiterin des Kunststoff-Netzwerks und Organisatorin der Weiterbildung zeigte sich ebenfalls begeistert von der Gastfreundschaft, der Seminarqualität und den praktischen Übungen im Roboter-Schulungszentrum. "Einmal selbst einen Roboter bedienen zu dürfen, ist für unsere Schulungsteilnehmer wirklich ein Highlight - und für mich natürlich auch. Ich habe tatsächlich über Hilfspunkte einen Kreis gezeichnet."
 
Abschließend war es für alle eine erfolgreiche, intensive Veranstaltung mit vielen neuen Impulsen, welche die Teilnehmer jetzt direkt in Ihre Firmen hineintragen können.
 
 
Für weitere Informationen schreiben Sie uns bitte unter kss@sar.biz
 
 

Das Team der Kunststoffverarbeiter bei SAR Gunzenhausen

Einblick in die Roboterprogrammierung

SAR unterstützt das Kunststoff-Netzwerk in Franken