Unterstützung aus der Ferne durch Assisted Reality

Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtiger denn je, seine Kunden auch elektronisch betreuen zu können. Was im IT-Sektor bereits über die gängigen Möglichkeiten sehr gut funktioniert (siehe auch unser Produkt sar@glasses), hat SAR nun auch im Anlagenbau umgesetzt.
 

Unterstützung vom Experten aus der Ferne

Um die Kunden auch aus der Ferne mit Rat und Tat zu unterstützen werden seit Kurzem Video-AR-Brillen eingesetzt. Mit diesen Brillen ist es möglich einen Videoanruf zu führen, bei dem der unterstützende Experte sieht, was der Kunde in der Anlage anschaut. Gleichzeitig hat der Brillenträger die Hände frei zum Arbeiten und kann den Anweisungen folgen, die er über die Telefonfunktion der Brille erhält.
 

Abnahme mit Video-AR-Brille

So wurde in jüngster Vergangenheit mit der Brille die Abnahme einer Linie durchgeführt, die anderweitig noch mehrere Wochen gedauert hätte.

Selbstverständlich ist die Kommunikation über die Brille vollständig verschlüsselt und kann nicht von unbefugten Dritten eingesehen werden. Zudem befindet sich der Kommunikationsserver auf dem SAR-Firmengelände, was für die Anwender zusätzliche Sicherheit schafft.
 

Sicherheit durch Verschlüsselung und eigene Server

Aufgrund dieser Maßnahmen können auch ohne Weiteres Themen höchster Geheimhaltung über die Brille diskutiert werden. Es entsteht dadurch kein höheres Risiko als bei einem Telefonat oder einer E-Mail.

Mit dieser Technik können wir Kunden rund um den Globus in kürzester Zeit unterstützen und somit auch in Zeiten angespannter Reisesituationen und Abstandsregeln qualitativ hochwertig betreuen.
 
Wenn Sie an weiteren Informationen zu dieser Technik interessiert sind oder sich die Lösung auch in Ihrem Betrieb vorstellen können, schreiben Sie uns bitte unter its@sar.biz
 
 
Newsbild

Impressum   -   Datenschutzerklärung